Autor Nachricht

<  Smalltalk  ~  Avatar

BeitragVerfasst: 29.12.2009, 11:54
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7401Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
Gut, es ist kein Horrorfilm, aber dennoch sollte dieser Film hier nicht völlig unbeachtet bleiben.^^

"Avatar" ist unter Filmfans wohl einer der meist erwarteten Filme der letzten Jahre gewesen und sah sich einem furchtbarem Erwartungsdruck ausgesetzt. Nicht nur, daß James Cameron, Regisseur von Aliens, Terminator 1&2, Abyss, Tru Lies und Titanic mit diesem Film zurückkehrt und nach 12 langen Jahren zum ersten Mal auf dem Regiestuhl Platz genommen hat (von ein paar Dokus mal abgesehen), er kündigte auch noch an, das Kino zu revolutionieren. Wenn jemand wie James Cameron das sagt, kann man es ihm wohl glauben.
Bild
Immer wieder gab es Meldungen über Avatar und Kommentare von Kollegen wie Peter Jackson und Steven Spielberg, die voller Ehrfurcht vom gesehenen Material berichteten und zugaben, daß James Cameron eine neue Ära des Kinos einläuten würde. Das alles hat die Erwartungshaltung noch vestärkt. Während normale Kinobesucher Sachen wie Transformers 2 guckten, bekamen sie natürlich nix von Avatar mit. In verschiedenen Filmforen ging es hingegen rund. Das Einzige, was der Normalzuschauer registrierte, waren die 3D Vorstellungen, die vermehrt angeboten wurden und daß ein Kino nach dem anderen umrüstete. Das waren quasi die ersten Vorboten von Avatar. Kaum hatte James Cameron angekündigt in 3D zu drehen und erstes Material gezeigt, waren viele Studios und Regisseure auf den Zug aufgesprungen.

Der erste Trailer zeigte nicht viel. Ein tropischer Planet, ein paar Raumschiffe und Mechs, sowie ein paar blaue Typen. Nichts Spektakuläres. Der zweite Trailer zeigte lediglich mehr davon, konnte aber auch nicht beeindrucken.
Bild
Und dann kam der Film ins Kino. Einige zeigten sich erstaunt darüber, da sie die erhoffte Revolution nicht erkannten. Dabei ist diese durchaus vorhanden. Für den Zuschauer kaum zu sehen, aber im Hintergrund hat sich einiges verändert. Nicht nur der verstärkte Einsatz von 3D, die Art wie Avatar gedreht wurde, bietet vielen Regisseuren plötzlich ungeahnte Möglichkeiten. Die Revolution fand hinter den Kulissen statt.

Aber ist der Film dann etwa gar so gut, wie man erhofft hatte? Nun, das kommt ganz darauf an, was man erwartet hat. Zum einen sei gesagt, daß James Cameron schon immer neue Standards gesetzt hat, was visuelle Effekte angeht. Das war bei Abyss so, bei Terminator 2, bei Titani und das ist auch bei Avatar so. Die Effekte sind das beste, was man jemals im Kino gesehen hat.
Aber das ist egal. Anders als zum Beispiel Kollege Michael bay, ist James Cameron ein fähiger Regisseur, der weiß, daß gute Effekte alleine einen Film nicht tragen können. Avatar ist trotz der besten visuellen Effekten aller Zeiten keine reine Effektschau. Im Gegenteil, sie rücken in den Hintergrund, denn man verfolgt gebannt die Geschichte. Das ist die Stärke von Avatar. Ein perfektes Zusammenspiel von Story, Charakteren und halt auch SFX. Wenn man vergisst, daß alles aus dem PC stammt, daß die Raumschiffe nicht existierten, daß die blauen Bewohner von Pandora gar nicht existieren, dann hat James Cameron sein Ziel erreicht.
Bild
Es ist ein unglaublicher Film. Die Geschichte ist simpel, aber einfach brilliant erzählt. Ein dienstuntauglicher Marine-Soldat, der nach einem Einsatz gelähmt ist, soll nach Pandora um dort die Arbeit seines verstorbenen Bruders fortzusetzen. Dieser war Teil des Avatar-Projekts, in dem er einen künstlich geschaffenen Wirtskörper steuerte, der auf Pandora überleben konnte. Nach dessen Tod soll nun der Marine-Soldat Jake Sully dessen Part übernehmen, da er durch ihre genetischen Gemeinsamkeiten den Avatar steuern kann. Auf Pandora gibt es gewaltige Vorkommen eines seltenen Minerals, welches zum Überleben der Menscheit notwendig ist. Eines der größten Vorkommen dieses Minerals befindet sich ausgerechnet unterhalb der Siedlung der Na´vi, den Ureinwohnern auf Pandora. Jake Sully soll die Na´vi nun dazu bringen umzusiedeln, damit man das Mineral abbauen kann. Doch Jake gerät in Gefangenschaft. Die Na´vi unterrichten ihn und bringen ihm ihre Kultur näher. Jake Sully fühlt sich immer mehr den Na´vi verbunden, während die Verbindung zu den Menschen zusehends schwindet. Aber eines tages muss er sich entscheiden, auf wessen Seite er steht.

Im Grunde kann man sagen, es handelt sich um "Der mit dem Wolf tanzt" und "Last Samurai" im Weltraum. Aber die Geschichte ist unglaublich packend erzählt. Nur weil die Story einfach ist, ist sie nicht schlecht. Star Wars war auch eine einfache Geschichte, Jurassic Park ebenso. Trotzdem sind es gute Filme.
Man lässt sich viel Zeit das Paradis Pandora zu erkunden und das Volk der Na´vi vorzustellen. Die Charaktere sind allesamt glaubhaft und niemals klischeehaft. Das ist überhaupt eine große Stärke des Films. Er ist niemals peinlich, und trotz vieler phantastischer Elemente nie unglaubwürdig. Die Technik der Menschen wirkt immer so, als könnte es sie wirklich einmal geben. Die Welt Pandora ist ganz klar eine völlig neue außerirdische Welt, aber perfekt durchdacht und glaubhaft.

Die Inszenierung ist perfekt, da kann man absolut nichts dagegen sagen. Im Grunde ist es ein Film, wie sie Ende der 80er und anfang der 90er gemacht wurden, jedoch mit der Technik von heute. :finger04
Der 3D Effekt wurde perfekt eingesetzt. Es gibt keine Gegenstände, die einem entgegenfliegen wie bei allen anderen 3D Filmen. Vielmehr wurde der Effekt so dezent eingesetzt, daß man ihn oft gar nicht bemerkt. Aber nimmt man die Brill ab, bemerkt man sofort, daß etwas fehlt. Man fühlt sich einfach mitten im Geschehen. Mittendrin statt nur dabei eben. ;)

Ich persönlich finde, Avatar ist der beste Film des Jahres. Einzig die Liebesgeschichte hätte noch ein wenig mehr Platz haben können, aber vielleicht sieht man ja später in einem Extended Cut mehr davon. ;)
Avatar einfach perfektes Kino. Ja, in meinem Augen ist dieser Film verdammt nah dran an der Perfektion, und ich hoffe, daß der Film den Erfolg hat, den er verdient. :) Und schaut euch den Film bloß im Kino an. Selbst wenn man nur einmal im Jahr ins Kino geht, DIESER Film sollte es sein. Diese Intensität, die davon ausgeht kann man niemals auf dem Fernseher reproduzieren. Man muss den Film einfach auf der Leinwand sehen. Avatar wurde ganz klar fürs Kino gemacht. Vergesst Blödinn wie Transformers 2 oder 2012, denn das ist alles Kinderkacke dagegen. ;) 2012 war eine geile Effektschlacht, aber mehr auch nicht. Avatar ist erwachsenes Kino für Zuschauer, die nicht völlig verblödet sind und auch mal mitdenken können, und als Bonus gibts die besten SFX, die bisher je in einem Film zu sehen waren. ;)



_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 14:41
BenutzeravatarSite AdminSite AdminBeiträge: 7689Wohnort: HamburgRegistriert: 05.09.2007, 08:46
Ui das lese ich mir morgen mal ganz in Ruhe durch....ne menge Text! :engel



_________________
SI VIS PACEM,PARA BELLUM
_______________________
Bild
Offline Profil Website besuchen ICQ
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 14:44
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7401Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
Lies es Dir nicht durch, sondern guck Dir den Film an! :mrgreen



_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 14:51
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3058Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Mamo, ich muß sagen, ich habe schon in einem anderen Forum (Gruselseite, lustig, gell?!) über diesen Film gesprochen, aber da standen für mich nur die ungeheuren Produktionskosten (500.000.000 $) im Vordergrund....

Durch dein Review hab ich erstmalig überhaupt verstanden, daß es sich hier nicht einfach nur um einen überteuerten, Compi-animierten Film mit Top Besetzung/ Top Regisseur und seichter Story handelt, sondern um ein neuartiges Kinoerlebnis.

Wie lange läuft n der Film noch??



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 19:01
frisch verstorbenfrisch verstorbenBeiträge: 152Registriert: 16.01.2010, 15:23
Avatar hat nu nach 3 wochen schon den 2 platz der erfolgeichsten filme aller zeiten erreicht.. platz eins ist titanic .. ebenfals von cameron.. der gute man kann sich wohl nun aussuchen was er macht und wie^^ und wenn er für 300 millionen ne doku über langusten drehen will, die firmen werden ihm das geld geben^^

in 3 wochen 1 milliarde einzupsielen .. das soll dem mal einer nachmachen



_________________
Meine DVD Sammlung
Bild
Offline Profil ICQ
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 23:56
Benutzeravatarpotentielles Opferpotentielles OpferBeiträge: 31Wohnort: FreiburchRegistriert: 19.04.2009, 13:46
Hm, ich fand den Film jetzt nicht so toll.
Gute Unterhaltung aber bis auf die Technik (man sieht wirklich nie, das was ausm Rechner kommt) nicht weiter bemerkenswert.



_________________
Bild
Meine Spielesammlung
Offline Profil ICQ
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 01:20
BenutzeravatarSite AdminSite AdminBeiträge: 7689Wohnort: HamburgRegistriert: 05.09.2007, 08:46
Oh Bravo...willkommen zurück ;)



_________________
SI VIS PACEM,PARA BELLUM
_______________________
Bild
Offline Profil Website besuchen ICQ
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 11:32
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3058Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Bravopunk hat geschrieben:
Hm, ich fand den Film jetzt nicht so toll.
Gute Unterhaltung aber bis auf die Technik (man sieht wirklich nie, das was ausm Rechner kommt) nicht weiter bemerkenswert.

Hm, also ich seh das schon.



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 12:48
Benutzeravatarpotentielles Opferpotentielles OpferBeiträge: 31Wohnort: FreiburchRegistriert: 19.04.2009, 13:46
@Exy
hehe, alle Jahre wieder

@Gnubbelkopf
Was siehst du schon? Das es aus dem Rechner kommt?
Oder siehst du den Film schon als Herausragend, bemerkenswert?



_________________
Bild
Meine Spielesammlung
Offline Profil ICQ
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 13:09
frisch verstorbenfrisch verstorbenBeiträge: 152Registriert: 16.01.2010, 15:23
gut, die story ist nichts was man nicht schonmal gesehen hätte.. aber das ist irgendwie überall so.. nichtsdestotrotz ist es ein meilenstein der filmgeschichte

für mich einer der besten filme des jahrzehnts.. wenn nicht sogar der beste



_________________
Meine DVD Sammlung
Bild
Offline Profil ICQ
BeitragVerfasst: 19.01.2010, 19:47
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3058Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Bravopunk hat geschrieben:
@Exy
hehe, alle Jahre wieder

@Gnubbelkopf
Was siehst du schon? Das es aus dem Rechner kommt?
Oder siehst du den Film schon als Herausragend, bemerkenswert?

Oh, war wohl zu knapp formuliert, sorry...also ich müßte mich eher anstrengen, das NICHT zu sehen, daß der zum Großteil aus dem Rechner kommt...ich dachte anfangs, das ist ein reiner CGI Film...sehr schön, ohne Frage, aber doch eher so Zeichentrick-computer-style...ist sicherlich auch gewollt, aber gerade deswegen unverkennbar Rechner...allein diese Tatsache schreckt mich meist schon ab, solange nicht Pixar dahintersteckt...

Wie ich den jetzt finde, kann ich dir leider immer noch nicht sagen...



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 19.01.2010, 19:58
frisch verstorbenfrisch verstorbenBeiträge: 152Registriert: 16.01.2010, 15:23
ich weis mitlerweile das der ab freitag in chna verboten wird.. die wollen nicht, das deren eigene produktionen dadurch schlechter wegkommen


auserdem befürchten sie unruhen, da die story die chinesen an ihr eigenes schicksal erinnert, wenn einwirtschaftsmogul bauen möchte und die bewohner im weg sind


erst versuchen sie sie umzusiedeln.. stellen sich welche quer wird gewallt angewendet


scheint in der geschichte hääufiger mal funktioniert zu haben

indianer.. inuit.. wenn mans genau nimmt sogar polen.. ich erinner da mal an den satz "unser volk braucht platz!"



_________________
Meine DVD Sammlung
Bild
Offline Profil ICQ

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Seite 1 von 1
12 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron