Autor Nachricht

<  Smalltalk  ~  Amokläufe - Hintergründe uns Ursachen

BeitragVerfasst: 13.11.2009, 13:02
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7509Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
Ja, das liegt daran, daß sie bei He-Man.de hinter den Kulissen arbeiten. Wurde auch auf der Newspage angekündigt. ;)

Ok, dann schaue ich mal, daß ich das Thema irgendwie Teile und wir dort ausführlich diskutieren können.



_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 13:07
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7509Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
So, erledigt. :) Dr Titel ist vielleicht etwas unglücklich gewählt, aber nun können wir hier mal loslegen und nach herzenslust diskutieren. Ich habe Extra nicht Killespiele erwähnt, sondern es ofen gelassen, weil ja auch andere Medien gerne mit den Ursachen solcher Amokläufe in Verbindung gebracht werden.



_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil
BeitragVerfasst: 14.11.2009, 03:10
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Naja, also, das Erste, was mir mit durch den Kopf geht bei solchen Meldungen:"Wann passiert der nächste Amoklauf?" und:"Wo?"

Ich bin heilfroh, daß ich nicht mehr zur Schule geh, ehrlich.

Was sind die Ursachen?

Hm, ich denke, die Medien sind teilweise auch mitschuldig. Ich will ´jetzt gar nicht von Gewaltverherrlichung seitens dieser reden.

Nein, einfach der Medienzirkus, der um die Täter veranstaltet wird, dient bestimmt für den Einen oder Anderen, der nach Aufmerksamkeit giert, als Motivation. Kann ich mir zumindest vorstellen. Morbide 15 Minuten Berühmtheit, quasi.



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 13:11
Benutzeravatarhirnfressender Zombiehirnfressender ZombieBeiträge: 604Wohnort: ViersenRegistriert: 05.02.2008, 15:09
Ich wollte noch was zum Thema "Verrohung/Abstumpfung"sagen.
Als ich meinen Waffenschein gemacht hab,mußten wir uns Videos anschauen,welche uns zeigten was alles passieren kann,wenn man auf Patrolie geht.Jede Sitation,hatte dieses "Hoppla,da sind schwarz gekleidete fremde Leute"Moment und man sah das man jedesmal anders entscheiden muß um Leben zu retten.Mal muß man die Leute warnent ansprechen,mal sofort das Feuer eröffnen und ein anderes mal war schießen zu gefährlich,da man unschuldige treffen konnte.
-und es hat mir Angst gemacht,scheiße ich hatte Tränen in den Augen,bei dem Gedanken wirklich mal auf einem Menschen schießen zu müßen!Das ist soooo hart!!!Glaub mir,jahrelanges Call of Duty spielen und Horrorfilme schauen,konnte mich nicht ansatzweise genug abstumpfen,um mit der Sache emotionslos umzugehen!
Mann,überleg mal folgendes:ich gehen auf Patrolie und plötzlich sitzt da ein Typ mit Skimaske vor einem Hauseingang und wühlt in einer Tasche,ich warne ihn,da ich hoffe das er keine Waffe aus der Tasche holt und plötzlich springt 20 Meter hinter dem Typen ein weiterer Kerl aus dem Gebüsch und zieht eine Knarre-hinter ihm ein Mehrfamilienhaus...Was machst du?Hilft es dir zu wissen,das du in dem Moment wo die Kugel den Lauf verläßt du keine Schuld mehr trägst,sofern du vorm abdrücken den Kerl mit der Knarre GENAU im Visir hattest?Und was wenn just in dem Moment ein Kind aus dem Hauseingang kommt und die Kugel abbekommt?Hilft es dir immer noch,das du keine verantwortung hast für die Ereignisse die nach dem abdrücken kommen?Ich meine eine Sekunde zuvor schien alles Sicher zu sein?

Oder was ist hiermit:ihr werdet angegriffen und dein Kollege wird von einer Kugel getroffen.Eigendlich darfst du ab jetzt nicht mehr zurück schießen,sofern der Täter nun flüchtet und unbewaffnet ist.Aber willst du der Familie deines Kollegen ins Gesicht schauen und sagen das der Mörder ihres Vaters starb,weil du nicht mehr zurückfeuern duftest?Weil der Täter vielleicht die leere Waffe weggeworfen hat und nun unbewaffnet war?


Da gehört echt mehr als Videospiele und Horrorfilme schauen zu,um gewissenlos Menschen hinzurichten!Selbst die Soldaten,welche aus Irak und Afghanistan kamen und mit denen ich mich unterhielt zerbrechen daran,das sie Menschen getötet haben!Das sind echt arme Schweine die nur Instrumente sind für Leute die sich streiten,wer den nun den mächtigeren unsichtbaren Freund(Gott)haben.

Ich hoffe echt das ich NIEMALS auf einen Menschen in meinem Job schießen muß!Und ich liebe Gewaltmedien!



_________________
Viva la mir!
Habemus mich!
Offline Profil
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 14:31
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Ich glaub dir das alles aufs Wort. Auch habe ich schon gesagt, daß allein durch den Konsum von Horrormedien/ Gewaltspielen niemand zum irren Schlächter mutiert.

Ich denk da auch nur an nen alten Kumpel z.B., der sich so von "coolem" Gangster-gehabe hat beeindrucken lassen und einmal meinte (ist schon Jahre her):"Laß mal Leute abziehen!"
Ich mein, ich hab ihn ausgelacht...nur, ich denk da auch an die ganzen Kids, die sich den ganzen Tag lang Gangster Rap und ebent auch Gewaltspiele, Gewalthandyvideos und so reinziehen und diese wahrscheinlich noch selber drehen, dann ab zum Flatrate-besinnungslos saufen und ab dafür....DAS mein ich mit Abstumpfung und fördernde Beeinflussung durch entsprechende Medien/ tumbe Gemüter, die das nicht vertragen.



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 17:24
Benutzeravatarhirnfressender Zombiehirnfressender ZombieBeiträge: 604Wohnort: ViersenRegistriert: 05.02.2008, 15:09
Also hier geht es um das fehlen vernünftiger Idole.Ist aber auch ein Puzzlestück in der Gewaltspirale,da moralische Tabus ausgeblendet werden,wie eben klauen.Ich weiß nicht ob man damals das gleiche über Rock n Roll dachte,aber HipHop,so wie er heute gefeiert wird ist mir auch ein Dorn im Auge.Jedoch will ich hier nicht dem großteil der HipHop comunity unterstellen das sie Hinlos seihen,aber ein paar sind mir auch schon begegnet,die dachten,sie seihen im Ghetto aufgewachsen....!

Außerdem hatte sich gerade unsere HipHop comunity in der Videothek unbeliebt gemacht da gerade sie doch zeigten das sie nicht verantwortungsvoll mit Dingen anderer umgehen konnten,sprich:DVDs die von HipHoppern ausgeliehen wurden kamen durch die Bank weg immer zerkratzt wieder zurück.Besonders wenn es sich um Filme handelt in denen es sich um Rap Stars ging(wie der 50cent Film).



_________________
Viva la mir!
Habemus mich!
Offline Profil
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 17:42
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Gangter-rap glorifiziert nunmal u.a. asoziales und kriminelles Verhalten, zerkratzte DVD´s sind da ja noch Bagatelle...



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 16.11.2009, 17:46
Benutzeravatarhirnfressender Zombiehirnfressender ZombieBeiträge: 686Registriert: 06.07.2009, 16:10
Ich höre zwar selber Hip Hop, überwiegend aus der Reihe von Aggro Berlin, aber dennoch gebe ich euch mit eurer Meinung recht, zwar is der großteil der Rapper nur fake was das Ghettoleben angeht und dass sie ganz harte Kerle sind( das behaupte ich einfach, gibt sicherlich auch Ausnahmen) und auch deren Texte sind teilweise einfach nur überspitzt und bewusst so gemacht, aber viele Jugendliche checken das glaube ich nicht und sehen in den Rappern wirklich sowas wie eine Ikone und wollen ihr leben auch so einlenken.

Ich glaube aber auch, dass das Problem nicht die Musik ist, nicht die Gewaltspiele oder FIlme sondern vielmehr die Umgebung, es gibt einfach zuviel asoziale Menschen (sry wenn ich das mal so ausdrücke).

Wenn man zB die Sache mit den Bahnhöfen nimmt, wo Jugendliche ältere Leute totgeprügelt haben, einfach nur so, was zum Teufel bewegt jemanden dazu jemanden totzuschlagen?, dafür gibts meiner meinung nach auch keine entschuldigung. ich kann auch absolut nicht verstehen, wie man einen Menschen, der am Boden liegt und sich nur ncoh vor schmerzen windet weiter mit schlägen und tritten bombadiert?

Wenn ich über soetwas nachdenke, bildet sich richtige Wut in meinem Bauch und dann wünsche ich mir echt, dass diesen Lueten mal das gleiche passiert.


Ich bin auch ein Mensch, der auf Gewaltmedien steht, ich zocke gerne brutale Spiele und gucke mir gerne brutale Filme an, aber ich bin dennoch ein absolut friedlicher Mensch und könnte niemals einen anderen ins Gesicht schlagen (bin mir ncihtmal sicher ob ich das könnte, wenn ich zuerst eine sitzen hätte) Ich kenne auch viele Leute in meiner umgebung, die auch brutale Spiele zocken oder brutale Filme gucken, aebr von denen ist auch niemand gewaltbereit, von daher bin cih davon überzeugt, dass socleh Medien natürlich nciht in Kinderhände gehören, aber diese Medien auch keinesfalls verboten werden sollten oder gar als sündenbock hinhalten sollten.


Dieses Thema kann man endlos fortführen, ich glaub man würd nie zu eienr Lösung kommen ^^ aber finde es gut, dass man hier vernünftig über so ein Thema diskutieren kann.



_________________
Bild
Offline Profil
BeitragVerfasst: 16.11.2009, 19:33
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Ja stimmt, nur solche Medien bewirken solch ein Asi/ Totschläger Verhalten bestimmt nicht allein, aber bei Menschen, wo eine Bereitschaft dafür/ ein gewisses Gewaltpotential vorhanden ist, beeinflusst sowas bestimmt stark und KANN als Auslöser dienen.

Ich für meinen Teil bin 100% davon überzeugt, daß ich nie einen derartig schlimmen Hang zu Rauschmitteln/ Suchtstoffen/ Zigaretten entwickelt hätte, wenn diverse Bands und Filme (die man als Teenie nahezu wirklich "vergöttert"/eine Vorbildfunktion und Identifikation für einen haben) nicht diesen "Sex, drugs& rock n roll" Lifestyle personifiziert, propagiert und glorifiziert hätten. Und ganz nebenbei sonst nur erbauende Themen wie Isolation, Hass, Krieg, Mord, Perversion, Menschenverachtung, Gewalt etc. behandeln.
Als Jugendlicher sieht man das alles noch als "Rebellion gegen die Normalo/ Spießerwelt"...froh kannst du sein, wenn du irgendwann wie ich hinter diese Lüge konstant blicken kannst....

(hatte ich in Delirium/ Hochrauschphasen schon öfter, die sogenannten "klaren" Momente, in denen man sich, zwar schwer berauscht aber der Problematik und Dämonie der eigenen Abhängigkeit bewußt, Umkehr schwört, dies aber meist innerhalb kürzester Zeit wieder vergessen/ weggeredet hat, auch wieder durch das Schönreden des "Lifestyles" von entsprechende Musik/ Medien)

...und dich in einem klaren, nüchternem und wohlüberlegten Moment davon verabschiedest. Auf Grund dessen seh ich den ganzen Gangsterkram in Bezug auf Beeinflussung Jugendlicher/ Kinder noch festgefahrener als zuvor.

Ich krieg ja schon ewig ne Wut im Bauch, wenn ich diese "Ey Diggar" Typen seh und labern hör...


Heute erst wieder in der Bahn saßen zwei solche Leute neben mir

YoDiggarTyp1:"Ey Diggar, was geht, Diggar? Ey Diggar, ich sag dir Diggar, wieviele Sozialstunden mußt du ableisten, Diggar ey??"

YDT2:"Diggar, hör auf, Diggar 25 Stunden im Altenheim Diggar, ich schwör, Diggar ey!"

YDT1:"Was? Krass Diggar ey nur weil du den Automaten eingetreten hast, Diggar??...Diggar ich sag dir Diggar, da hinten Typ X gesehn in der Bahn, Diggar ey, Digga ich sach dir, voll der Spast, den sollte man eigentlich klatschen, Diggar, ich schwör Diggar..." usw. :waah :wall :shakehead :puke

Das Land der Dichter und Denker=R.I.P.??...früher hatten wir Schiller, Goethe, Brahms, Beethoven etc., heute Bushido, Sido und Bohlen.

Da klafft ein echter Abgrund...



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 15:14
Benutzeravatarhirnfressender Zombiehirnfressender ZombieBeiträge: 604Wohnort: ViersenRegistriert: 05.02.2008, 15:09
@Das Land der Dichter und Denker=R.I.P.??...früher hatten wir Schiller, Goethe, Brahms, Beethoven etc., heute Bushido, Sido und Bohlen.

:rofl :eg Geil formuliert!

@Sub-Zero:Ich bin echt kein großer Freund der Musik,auch wenn hin und wieder mal ein Song dabei ist der sogar mir gefällt.Ich mag halt speziell den Gangsta Mist nicht.Aber ich bin bemüht nicht alle Leute über einen Kamm zu scheren,auch wenn ich stellenweise nicht so tolle Erfahrungen mit Hoppern hatte.Stress hatte ich aber mit denen nie,sollte man auch noch erwähnen.
An dieser Stelle fühle ich mich irgendwie alt,da ich mit dieser "Jugendmusik" nichts anfangen kann und merke,das ich mich gerne auf Vorurteile einlasse.
Dabei wollte ich mir immer einen offnen Geist und Toleranz bewahren.Ich meine,ich hab mir sogar DJ Hero gekauft( und werde da mit manchen Hip Hop Mix nicht warm)was zeigt das ich es manchmal noch versuche über meinen Tellerrand zu schauen.

@Diskussion:ich schließe mich hier der Meinung an,das es am Sozialen Umfeld liegen muß und das Medien nicht der alleinige Sündenbock sein können.

Ich bin ja auch nicht als Kind rumgelaufen und hab im Wildpark mit Steinen nach Wölfen geworfen,nur weil der Wolf in allen Gebrüder Grimm Märchen das BÖÖÖÖSE war.



_________________
Viva la mir!
Habemus mich!
Offline Profil
BeitragVerfasst: 17.11.2009, 18:09
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
General Raam hat geschrieben:
@Das Land der Dichter und Denker=R.I.P.??...früher hatten wir Schiller, Goethe, Brahms, Beethoven etc., heute Bushido, Sido und Bohlen.

:rofl :eg Geil formuliert!




Leider nicht von mir.




@Diskussion:ich schließe mich hier der Meinung an,das es am Sozialen Umfeld liegen muß und das Medien nicht der alleinige Sündenbock sein können.

Ich bin ja auch nicht als Kind rumgelaufen und hab im Wildpark mit Steinen nach Wölfen geworfen,nur weil der Wolf in allen Gebrüder Grimm Märchen das BÖÖÖÖSE war.


Ne schon klar, aber rein bedenkenlos sind solche Sachen nicht..und ich rede nicht von Grimm Märchen, obwohl die auch schon derbst makaber sind und quasi der erste wirkliche Horror, mit dem ich im Leben konfrontiert wurde...oah, allein die Hexe...



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 18.11.2009, 14:10
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7509Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
Nun, die Wirkung der Medien sollte keineswegs unterschätz werden, aber man sollte sich halt hüten diese komplett alleine für eben solche Taten zu machen.
Ein Punkt, weshalb sich viele eben durch diese Medien beeinflussen lassen, ist halt auch eine geringe oder kaum vorandene Medienkompetenz. Kinder werden oft vor dem Fernseher abgesetzt, damit sie ja nicht stören. Wenn Eltern sich nicht darum scheren, was ihre Kinder gucken,spielen oder hören können sie auch nicht beurteilen inwiefern sie davon beeinflusst werden. Und das ist dann schon einer der ersten Punkte, wo etwas schiefläuft.

Ich habe auch als Kind bereits Action-Filme ab 18 gesehen oder "Der weiße Hai" und derartiges geguckt. Ja, ich habe sogar Cliffhanger damals ungeschnitten im Kino gesehen. Mein Vater hat mich nicht nur mitgenommen oder diese Filme gezeigt, sondern auch jedesmal erzählt, daß es Blödsinn wäre, was man dort sehe oder daß die Leute in den Bud Spencer-Filmen nicht wirklich Haue bekommen. "Die tun nur so, das ist nihct echt." hieß es dann. Bei anderen Dingen wurde echt drauf geachtet, daß ich damit nicht zu früh in Kontakt komme. Mein Vater hat mir zwar von diversen Horrorfilmen erzählt, aber sehen durfte ich sie nicht.

Das ist halt ein wichtiger Punkt, daß Eltern auch die Verantwortung dafür tragen, daß ihre Kinder nicht zu früh in Kontakt mit Medien kommen, die für ihr Alter nicht geeignet sind oder aber, daß sie sich nicht zu sehr da hineinsteigern.



_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil
BeitragVerfasst: 18.11.2009, 17:41
BenutzeravatarWächter des TTWächter des TTBeiträge: 3059Wohnort: KaltenkirchenRegistriert: 29.02.2008, 20:12
Also, komplett alleine verantwortlich für die Amokläufe habe ich solche Medien nie gemacht. Gewalt-und Allmachtsphantasien unterstützen können derartige Dinge aber mit Sicherheit.



_________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
neal-adams-monsters.jpg
Offline Profil
BeitragVerfasst: 19.11.2009, 11:42
BenutzeravatarModeratorModeratorBeiträge: 7509Wohnort: LübeckRegistriert: 09.09.2007, 18:31
Vielleicht nicht ganz passend zum Thema, aber diese Dokumentation ist recht interessant:




_________________
Dieser Beitrag wurde 163 mal editiert, das nächste Mal von MamoChan, morgen um 16:28 Uhr.

Bild

"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen FIlm langweilig macht."
Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Seite 2 von 2
29 Beiträge
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron